Lomi Lomi Nui

Lomi Lomi Nui
umtanzt   –  massiert   –  berührt
auch „Königin der Massagen“ genannt!

Lomi-Lomi-Nui ist eine Ganzkörper-Massage aus Hawaii, die aus den Elementen Massage, Tanz und Energiearbeit besteht. Nach hawaiianischer Auffassung entstehen Krankheiten durch Blockaden, die den Fluss der Energie im Körper hemmen oder unterbinden. Lomi ist eine hervorragende und unvergleichlich schöne Möglichkeit, Energien wieder fließen zu lassen und damit all die wunderbaren Selbstheilungsmechanismen im Körper zum Klingen zu bringen, mit denen wir so reichlich gesegnet sind.
 Durch die Bewegungen des Hula-Tanzes, welche die massierende Person während der ganzen Massage durchführt, bleibt sie selbst gleichzeitig entspannt und präsent für den Menschen, der massiert wird.

Wurzeln
Ursprünglich war Lomi-Lomi-Nui eine Tempel-Massage, die von den Kahunas, den Weisen und Schamanen des alten Hawaii, als Übergangsritual im Tempel praktiziert wurde, um sich von Altem zu lösen und für Neues im Leben zu öffnen. Damit wurde dem Wissen Rechnung getragen, dass man in einem entspannten und vitalen Körper neuen Aufgaben und Herausforderungen des Lebens mit mehr Zuversicht und Selbstvertrauen begegnet.
 Hinter der Lomi-Tempel-Massage steht die Huna Philosophie aus Hawaii. Die Ureinwohner Hawaiis´ besaßen ein tiefes Wissen um die Energien der Natur und die Zusammenhänge von menschlichem Körper und Geist. Dies spiegelte sich in ihrer Lebensweise, ihrer Lebensfreude, aber auch in dieser Massage wieder.
Dabei wurden vorhandene, alte Spannungen gelöst und abgebaut und Körper, Geist und Seele mit neuer Energie aufgeladen. In alter Zeit dauerten solche Massagen oft viele Stunden oder gar Tage. Heute verhelfen uns schon etwa zwei Stunden zu diesem außerordentlichen Erlebnis, zu einem Fest für all unsere Sinne.

Was bedeutet Lomi Lomi Nui
„Lomi“ ist der hawaiianische Ausdruck für drücken, kneten, reiben. In der Sprache der Hawaiianer bedeutet die Verdoppelung eines Wortes dessen Verstärkung um ein Vielfaches. Das doppelte „Lomi“ unterstreicht daher die Intensität und Qualität der Massage. „Nui“ heißt groß, einzigartig, wichtig.
Lomi-Lomi-Nui ist eine ganzheitliche Massage, die nicht nur das Ziel hat, verspannte Muskeln zu lockern, sondern die den Menschen in seiner Gesamtheit anspricht. Der Körper des Empfangenden und seine Bedürfnisse sind dabei das Skript für diese Massage. Rhythmus, Geschwindigkeit, Tiefe und Sanftheit der Berührung spielen eine wesentliche Rolle. So werden im Laufe der Massage unterschiedlich tiefe Schichten zellulär, emotional und spirituell berührt. Der Körper wird dazu angeregt, angesammelte Spannungen, Stress, Blockaden, Ängste und Verkrampfungen loszulassen und abzubauen.
 Tragendes Element ist die unvoreingenommene Bejahung und Annahme der Person, die Lomi-Lomi-Nui empfängt. Bei einer guten Lomi ist Geben und Nehmen in gleichem Maße schön für den Masseur und den Klienten, wenn es gelingt, neben der körperlichen auch die geistige und seelische Harmonie herzustellen.

Lomi Lomi Nui  –  ein Fest für die Sinne
Die Lomi-Massage ist ein Fest für die Sinne und ein nährender Weg zu tiefer Entspannung. Man kommt wieder in Kontakt mit sich selbst, mit dem Urzustand des Seins, wo Vertrauen, Liebe und Frieden vorherrschen. Dann ist es leicht, sich selbst und der Welt wieder mit einem Lächeln zu begegn

Was die Lomi-Massage bewirkt:
sie revitalisiert den Körper und stärkt das Nervensystem
sie aktiviert den Lymphfluss, die Durchblutung und die Stoffwechselprozesse des Körpers
sie harmonisiert die linke und rechte Gehirnhälfte
sie bringt die Lebensenergie wieder ins Fließen und weckt die Lebensfreude
sie ermöglicht ein tiefes Entspannen und Loslassen auf allen Ebenen des Seins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.