vita



über mich

Als Kind faszinierten mich die Steine. Ich erforschte und untersuchte ihre Größe, Dichte und Gewicht. In der indianischen Mythologie gelten Steine als Ursprung allen Seins.

Als Arzthelferin faszinierte mich der menschliche Körper. Ich ergründete die Zusammenhänge der Körperfunktionen und interessierte mich für jede einzelne Zelle. Zu diesem Zeitpunkt glaubte ich, meine Berufung gefunden zu haben.

Ich begann meine Ausbildung zur Heilpraktikerin vor 24 Jahren und seit nunmehr 20 Jahren teile ich mein Wissen mit meinen Patienten um gemeinsam den für ihn besten Weg zu finden wie er sich selbst heilt, gesund wird, ganz wird.


darum bin ich heilpraktikerin

Oft werde ich nach meinen Schwerpunkten gefragt oder worauf ich mich spezialisiert habe. Meine Antwort ist einfach: Die gibt es bei mir nicht, denn ich behandle keine Krankheiten, sondern die Ursachen. Und so individuell und einzigartig jeder einzelne Mensch ist, so individuell unterschiedlich kann die Ursache eines anscheinend ähnlichen Krankheitsgeschehens sein. Durch meine über 30-jährige Tätigkeit in der medizinischen und therapeutischen Betreuung, verfüge ich über ein breitgefächertes Wissen aus der Schulmedizin, der alternativen Medizin und der Naturheilkunde. Ich bin zuständig für ALLE Fragen rund um die Gesundheit – körperlich und psychosozial.


meine stationen

  • geboren 1965
  • Arzthelferin in den Bereichen Orthopädie, Radiologie, Allgemeinmedizin und Gynäkologie
  • 1993–1996 Ausbildung zur Heilpraktikerin mit Prüfung beim staatl. Gesundheitsamt München
  • seit 1997 selbstständig in eigener Praxis – regelmäßige Fachfortbildungen erweitern mein Wissen

 

Zusatzausbildungen:

  • Infusionstherapie u. a. mit Aminosäuren, Vitamin C
  • Bioidentische Hormontherapie
  • Neuraltherapie – Labor-Grundlagen-Seminar und Spezialdiagnostik
  • Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn inkl. Breuss-Massage
  • Lymphdrainage
  • traditionelle hawaiianische Massage und Huna-Lehre
  • Fußreflexzonentherapie
  • Schädelakupunktur nach Yamamoto
  • Ethnomedizin

 

Intensive Weiterbildungen u. a. in den Bereichen:

  • Stress und Burnout, Depression, psychovegetative Störungen
  • Ernährung, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Darmerkrankungen
  • Allergien, Heuschnupfen, Hauterkrankungen
  • Frauenkrankheiten, Hormondysbalancen
  • Schmerztherapie, Muskel- und Gelenkerkrankungen
  • Herz-Kreislauferkrankungen